Dr. jur. Holtus Rechtsanwalt Rechtsanwalt Dr. jur. Holtus in Delmenhorst

Sozialrecht

In der Praxis des Sozialrechtlers geht es zumeist um Probleme aus folgenden Bereichen:

  • Arbeitsunfall
  • Wegeunfall
  • Krankengeld
  • Verletztengeld
  • Verletztenrente
  • Übergangsgeld
  • Berufskrankheit
  • Erwerbsunfähigkeit
  • Berufsunfähigkeit
  • Anspruch auf soziale Leistungen gegen den Träger der Sozialhilfe
  • Sperre für den Bezug von Leistungen

Ziel des Sozialrechts ist, ein Recht zu schaffen, das zur Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit Sozialleistungen einschließlich sozialer und erzieherischer Hilfen gestaltet. Es soll dazu beitragen, ein menschenwürdiges Dasein zu sichern, gleiche Voraussetzungen für die freie Entfaltung der Persönlichkeit, insbesondere auch für junge Menschen, zu schaffen, die Familie zu schützen und zu fördern, den Erwerb des Lebensunterhalts durch eine frei gewählte Tätigkeit zu ermöglichen und besondere Belastungen des Lebens, auch durch Hilfe zur Selbsthilfe, abzuwenden oder auszugleichen.

Zuständige Behörden sind:

  • für die Leistungen der Ausbildungsförderung
    die Ämter und Landesämter für Ausbildungsförderung
  • für die Leistungen der Arbeitsförderung
    die Agenturen für Arbeit
  • für die zusätzlichen Leistungen für Schwerbehinderte
    die Agenturen für Arbeit
  • Die Hauptfürsorgestelle für die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung
    die Krankenkassen
  • für die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung
    die gewerblichen Berufsgenossenschaften, Gemeinde-Unfallversicherungsverbände, Feuerwehr-Unfallversicherungskassen, Unfallkassen et cetera
  • Für die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung
    die Deutsche Rentenversicherung
  • für Versorgungsleistungen bei Gesundheitsschäden
    die Versorgungsämter
  • für die Leistungen des Kindergeldes und des Erziehungsgeldes
    die Bundesagentur von Arbeit
  • für die Leistungen nach dem Wohngeldrecht
    die durch Landesrecht bestimmten Behörden
  • für die Leistungen der Jugendhilfe
    die Jugendämter und Landesjugendämter
  • für die Leistungen zur Eingliederung Behinderter
    die Agenturen für Arbeit

Die Sozialversicherung ist eine öffentlich-rechtliche Pflichtversicherung auf gesetzlicher Grundlage. Zu ihr gehören die Versicherungszweige der Renten-, Kranken-, Unfall-und Arbeitslosenversicherung. Die Sozialversicherung bildet mit der sozialen Versorgung, der Sozialhilfe und der sozialen Förderung das Sozialrecht, das als öffentliches Recht zum Recht der leistenden Verwaltung zählt. Das System der Sozialhilfe und Sozialleistungen der Bundesrepublik Deutschland hat mit den Hartz Reformen und insbesondere mit Umsetzung des Hartz IV Pakets den wohl einschneidendensten Umbruch seit seinem Bestehen durchlaufen.

Sozialrecht

zurück zur Übersicht